Horizonte des Commoning

Ein Beitrag aus dem Contraste Schwerpunkt Juli/August 2017: Im jordanischen Flüchtlingslager Zaatari leben 85.000 heimatlose Syrer in einer ungewöhnlichen Situation. So lässt es aufhorchen, wenn die Zustände im Lager von der New York Times, am 4. Juli 2014, als »der Normalität nahe« beschrieben werden. Diese Normalität, das sind dann Reisebüros, ein Flughafen-Shuttle oder ein Pizza […]

Rückkopplungen für lebensfähige Commons

Ein Beitrag aus dem Contraste Schwerpunkt Juli/August 2017: Das englische Wort »commons« bezieht sich ursprünglich auf gemeinsam bewirtschaftete Naturräume, wie Weideland, Fischereigebiete und Wälder. Commons wurden im Zuge der Moderne jedoch scharf bekämpft, meist mit dem Ergebnis von Raubbau an der Natur, letztlich zugunsten einer kleinen Elite der Weltbevölkerung. Können Commons heute eine zeitgemäße Antwort […]

Das dicke fette Commons-Wörterbuch

Es ist da. Und es ist dick! 1240 Seiten rund um Gemeingüter, Eigentumsfragen, Commons und noch viel mehr. Es sieht ein bisschen aus wie eine Bleiwüste. Oder wie der ultimative Beweis, dass dieses Blog längst kein Nischenthema mehr behandelt. Vier Jahre hat die Arbeit an dieser Commons-Enzyklopädie gedauert. Der Verlag wollte sie unbedingt „Wörterbuch der […]

Commons und Selbsterkenntnis

Kommunikation in die Welt bringen Ein Beitrag aus dem Contraste Schwerpunkt Juli/August 2017: Die Praxis des Commoning – oder allgemeiner: das Anerkennen kooperativer Praktiken – ist mit der Selbsterkenntnis des Einzelnen verbunden. Mehr noch, in meinen Augen ist Selbsterkenntnis notwendige Bedingung für eine Verbreiterung und Vertiefung der Commons. von T.M. Ohne eine Auseinandersetzung mit der […]

Care Commons. Beziehungen unterstützen

Ein Beitrag aus dem Constraste Schwerpunkt Juli/August 2017: Eine Wirtschaft soll rund um die Menschen und menschliche Beziehungen aufgebaut sein; vielleicht insbesondere rund um jene Bereiche, wo wir Menschen besonders auf die Unterstützung und die Fürsorge durch andere Menschen angewiesen sind: Inwieweit können Commons eine solche Orientierung unterstützen? von NICOLE LIEGER, WIEN Care – das […]

Commons aufbauen ist mehr als Tomaten retten

Ein Beitrag aus dem Contraste Schwerpunkt Juli/August 2017: In einer versachlichten Welt treten mitmenschliche Prozesse, die unser Leben in hohem Maße ausmachen, in den Hintergrund. Menschen, die sich auf Augenhöhe selbst organisieren, wollen genau das verändern. Für sie rücken selbst gestaltete soziale Prozesse in den Mittelpunkt. Eine Gruppe, die das versucht, sind die Tomatenretter aus […]

Commons in Contraste

Contraste hat mal wieder tolle Arbeit geleistet und Leute aus dem Umfeld des Commons-Instituts motiviert, ihre Ideen auf- und in den Contraste-Schwerpunkt zu Commoning hineinzuschreiben. Diese Einführung von Hilmar Kunath bietet einen Überblick über die Beiträge, die ich auch hier bringen werde. Ein großes Dankeschön geht an die Constraste-Redaktion! Dem Dank könnt Ihr Euch mit […]