Darwinfinken und die Krise der Vielfalt

Vielfalt bedeutet Lebensqualität. Vielfalt der Kultur, der Sprachen und Dialekte, der Nahrungsmittel. Vielfalt der Berufe, der Ideen und der Geschmäcker. Vielfalt der Farben, der Gerüche und Aromen, der handwerklichen Fertigkeiten. Vielfalt der Arten in den Biotopen der Welt, vom heimischen Gemüsebeet bis hin zum tropischen Regenwald. Schon meine Großmutter mahnte, ich solle mich abwechslungsreich ernähren – […]

Microsofts Chinaoffensive: Have a bite, then pay!

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Microsoft die unzähligen chinesischen Raubkopierer zur Kasse bitten würde. Denn die Microsoftstrategie lautet: Erst anfüttern. Dann zugreifen! Oder wie es ein Konkurrent, der allerdings auch auf proprietäre Software setzt, in diesem Video grandios auf den Punkt bringt: Have a bite … and then pay 10.000.000 USD! (vía) […]

2. Politischer Salon „Zeit für Allmende“

Am 29. Mai hat auf der Galerie der Heinrich Böll Stiftung/Berlin das zweite Salongespräch aus der Reihe „Zeit für Allmende“ stattgefunden. „Gemeinschaftsgüter brauchen Gemeinschaften & Gemeinschaften brauchen Gemeinschaftsgüter“. Hier das Programm. Im Einladungsschreiben wird die Themensetzung begründet: Aus einer Perspektive, die Commons als soziale Beziehung wahrnimmt, wird klar, warum die sogenannte „Tragik der Allmende“ (Hardin) […]

Commons sind friedensstiftend

Commons sind friedensstiftend. Ohne die Diversität unserer Gemeinressourcen keine (Diversität an) Nahrung, Energiequellen, Transportmöglichkeiten, Kommunikation, Kultur, Medizin uvm. Wir brauchen Commons wie die Luft zum Atmen. Die friedensstiftende Relevanz der (globalen) Allmende, macht gerade heute am Beispiel der Atmosphäre, kurz vor der entscheidenden Phase der Klimaverhandlungen in Bali, Schlagzeilen: Dort, wo Allmende erodieren drohen Konflikte […]