Honoré de Balzac zur globalen Schuldenkrise

Gerade blicke ich in mein Bücherregal und traue meinen Augen kaum. Da steht in der obersten Reihe links ein längst vergessenes Büchlein von überraschender Aktualität, nämlich Die Kunst, seine Schulden zu bezahlen von Honoré de Balzac. Ich schmökere ein bisschen hier und da und entdecke gleich eine Passage, die mir gut gefällt: Konfuse Schulden, so […]

Das Kaleidoskop der Commons

Seitdem ich vor ein paar Jahren das erste Mal mit der Idee der Commons konfrontiert wurde, fielen mir immer wieder zwei Dinge auf: 1.) Commons sind unglaublich vielfältig und verbergen oft ihre exakten Konturen (sofern sie denn welche haben) vor dem Auge des Betrachters, wie ein Chämäleon im Sand. Es ist und bleibt ziemlich schwierig, […]